Odenwaldtourismus

Die ersten „Regions-Kenner“ haben ihre Auszeichnung erhalten

Per Bus machten sich 50 Hoteliers, Gastronomen und Mitarbeiter aus Tourist-Informationen auf den Weg in den Odenwald, um die Highlights der Region hautnah zu erleben. Sie können ihren Gästen nun die regionalen Angebote passgenau empfehlen.

 

Gemeinsame Pressemeldung Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt und Odenwald Tourismus GmbH vom 31. Januar 2017 - Das Schloss in Erbach, das Elfenbeinmuseum und die Abtei Amorbach waren die Ziele der ersten Fortbildungstour zu touristischen Highlights in der Region. Das Interesse an der neuen gemeinsamen Aktion von Wirtschaftsvertretern, Tourismusmarketingorganisationen und UNESCO Global Geopark war groß, die 50 Plätze in dem Bus waren schnell ausgebucht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der regionalen Tourist-Informationen, von Gastronomie- und  Hotelbetrieben sowie Ferienwohnungsbesitzer erhielten im Anschluss für ihr Engagement eine Bescheinigung als „Regions-Kenner“. Sie können künftigen Gästen die Angebote nun noch passgenauer empfehlen und die Region insgesamt als Tourismusstandort gezielter vermarkten.
„Unsere Region hat einiges zu bieten. Vieles ist aber gar nicht bekannt. Unser Ziel ist es, die bestehenden Angebote insgesamt bekannter zu machen und den Austausch zwischen den touristischen Akteuren der Region zu verbessern. Das ist uns mit der Bustour gelungen“, sagt Michael Dreißigacker, Vorsitzender des ehrenamtlich besetzten Tourismusausschusses der IHK Darmstadt, zu dem gelungenen Auftakt. Kornelia Horn, Geschäftsführerin der Odenwald Tourismus GmbH, zu den Zielen: „Eine passende Gästeempfehlung auszusprechen ist nicht immer leicht. Hat man eine Sehenswürdigkeit selbst erlebt, kann man besser einschätzen, ob diese für den Gast das Richtige ist. Unser Ziel ist, dass die Gäste der Region mit tollen Erfahrungen nach Hause fahren und natürlich darüber berichten, wie schön es hier war.“ „Ein besserer Informationsfluss über laufende Projekte und die Entwicklung gemeinsamer Ideen sind weitere Ziele der Bustour, die künftig zweimal im Jahr stattfinden soll“, ergänzt Dreißigacker. Die nächste Tour soll Ende des Jahres stattfinden.

AG „Zusammenarbeit im Tourismus“

Die Bustour wurde in der Arbeitsgruppe „Zusammenarbeit im Tourismus“ entwickelt, die auf Initiative des IHK-Tourismussauschusses seit Sommer 2015 regelmäßig tagt. An den Sitzungen der AG nehmen neben der IHK teil: der UNESCO Global Geopark, die Darmstadt Marketing GmbH, die Odenwald Tourismus GmbH, die Touristik Gemeinschaft Odenwald e. V., der Touristik Service Bergstraße e.V., die Tourismusagentur der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH und der Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen e.V.. Ausgangsprojekt der Bustouren sind die in der AG erarbeiteten  „32 touristischen Highlights der Region“.