365° Ausbildungskompass

Rundumservice der Ausbildungsberatung

Wir leben Berufsorientierung – modern, aktiv und immer auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst. Und das an 365 Tagen im Jahr. Ob in unseren Zukunftswerkstätten, beim Azubi-Speed-Dating oder den Ausbildungsmessen in der Region.

Wir wollen den Nachwuchs für unsere Unternehmen sichern. Wir Ausbildungsberater sind dafür das ganze Jahr über in allen Himmelsrichtungen unterwegs. Wir beraten Sie in Ihrem Unternehmen, stellen Ausbildungsberufe in Schulen vor und überzeugen Studienzweifler von der dualen Ausbildung. Mit unserer Unterstützung schlagen die jungen Menschen den Erfolgskurs in eine berufliche Zukunft ein. Unsere Aktivitäten sind fast genauso vielfältig wie die duale Berufswelt.
So helfen wir Ihnen bei der Orientierung:
365°-Ausbildungkompass
  1. Zukunftswerkstätten - Landmarken der Berufsorientierung

    In den Zukunftswerkstätten arbeiten Schüler an ihrer eigenen beruflichen Zukunft.
    Und zwar kontinuierlich ab Klasse 7, im Schwerpunkt an Haupt-, Real-, Gesamt- und Fachoberschulen.  Unternehmen präsentieren ihre Ausbildungsberufe, stellen Praktika zur Verfügung und erweitern die schulische Bildung um praktische berufliche Inhalte.
    • Zeitpunkt: ganzjährig
    • Format: Unternehmenspräsentationen, Beratung durch IHK, Berufsorientierungsangebote, Unterricht mit berufsbezogenem Inhalt, Elternabende
  2. Ausbildungsbotschafter – das Gesicht der Ausbildung

    Ausbildungsbotschafter sind junge Frauen und Männer, die sich noch in einer Ausbildung befinden.
    Sie geben ihre Erkenntnisse, ihr Wissen und ihre Begeisterung für den gewählten Beruf an Schülerinnen und Schüler – also Ausbildungssuchende – weiter. Bei ihren Einsätzen werden die jungen Botschafter von einem IHK-Ausbildungsberater begleitet. Sie erzählen ihre persönliche Geschichte und geben dem Ausbildungsberuf so ein Gesicht.
    • Zeitpunkt: ganzjährig
    • Format: Einsatz an Zukunftswerkstätten, weiterführenden Schulen, Ausbildungsmessen, Berufsorientierungsangebote von Schulen, Unterricht mit berufsbezogenem Inhalten
  3. Azubis-Speed-Dating „Last call“ – Chance für Kurzentschlossene

    Für alle, die noch einen Ausbildungsplatz für das laufende Jahr suchen oder anbieten, ermöglicht diese Ausbildungsplatzbörse eine erste Kontaktaufnahme.
    Analog zu dem Konzept des Azubi-Speed-Datings haben die Teilnehmer auch hier genau zehn Minuten Zeit, um zu überzeugen. Im Vorfeld können sie sich auf das Gespräch einstellen, über den Ausbildungsbetrieb recherchieren, personalisierte Bewerbungsunterlagen vorbereiten, diese dann übergeben und Vorstellungsgespräche führen. 
    Unternehmen können sich ab dem 6. Dezember 2016 anmelden. Gerne können Sie sich bereits jetzt vormerken lassen, bitte senden Sie das ausgefüllte Formular"Unternehmensprofil" per E-Mail an
    Ausbildungsberater@darmstadt.ihk.de. Wir werden Ihnen Anfang Dezember Ihren persönlichen Account per E-Mail zusenden.
    • Zeitpunkt: 1. März 2017
    • Format: Ausbildungsplatzbörse für Ausbildungsplätze des laufenden Jahres, dieses Angebot richtet sich an Unternehmen und Schüler.
    Weitere Informationen zum Azubi-Speed-Dating finden Sie hier.
  4. Azubi-Speed-Dating: Einblicke in die Berufswelt

    Beim Azubi-Speed-Dating haben Schüler und Unternehmen genau zehn Minuten Zeit, um sich gegenseitig voneinander zu überzeugen.
    Das Konzept ist einfach: Im Zehnminutentakt stellen sich die Jugendlichen bei den anwesenden Betrieben vor, übergeben ihre Bewerbungsunterlagen und führen Gespräche mit den teilnehmenden Unternehmen. Beratungsangebote der Agentur für Arbeit und diverse Begleitprogramme runden diese Veranstaltung ab.
    • Zeitpunkt: 27. Juni 2017
    • Format:  Ausbildungsplatzbörse für Ausbildungsplätze des Folgejahres, dieses Angebot richtet sich an Unternehmen sowie Schüler.
  5. Social Media Aktion - „Du bist gefragt“

    Über Facebook werden noch offene Ausbildungsplätze von ausbildenden Unternehmen für das aktuelle Ausbildungsjahr gepostet.
    Kleinere und weniger bekannte Unternehmen haben so die Chance, ihr Ausbildungsangebot über die Facebookseite der IHK Darmstadt zu bewerben.
    • Zeitpunkt: Juli bis September
    • Format: Social Media Kampagne für Ausbildungsplätze des aktuellen Ausbildungsjahres, dieses Angebot richtet sich an Unternehmen und Schüler.
  6. Schnuppertage in den Bildungszentren - Praktische Erfahrungen sammeln

    Zur ersten Orientierung in den gewerblich-technischen Berufsbildern ermöglichen unsere Bildungszentren im Odenwald und der Bergstraße Schulen, sogenannte Schnuppertage.
    Schüler können für mehrere Tage vor Ort in unseren Werkstätten praktische Erfahrungen in den Schwerpunkten CNC, Mechatronik, Steuerungstechnik oder Metalltechnik sammeln.
    • Zeitpunkt: Mai/Juni
    • Format.: Schnuppertage in den Bildungszentren (für Schulen)
  7. Studienzweifler – IHK auf dem Campus

    Jedes Jahr beendet fast ein Drittel aller Studierenden das Studium ohne Abschluss. 
    Für Studienzweifler in Darmstadt gibt es regelmäßig monatliche gemeinsame Sprechstundentermine des regionalen Beratungsnetzwerks - bestehend aus Experten der Hochschule Darmstadt sowie der TU Darmstadt, der IHK Darmstadt, der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, der Agentur für Arbeit und dem Studentenwerk. Die Sprechstunden finden einmal im Monat abwechselnd bei der Hochschule Darmstadt und der TU Darmstadt statt.
    • Zeitpunkt: monatlich
    • Format: Sprechstunden für Studienzweifler direkt auf dem Campus.
  8. Ausbildungsmesse Südhessen

    Die Ausbildungsmesse Südhessen bietet zwei Tage lang die Möglichkeit, einen ersten Einblick in die Welt der Ausbildungsberufe, Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu nehmen.
    Zahlreiche Unternehmen und Institutionen aus der Region präsentieren den Besuchern, welche Möglichkeiten aktuell auf dem Ausbildungsmarkt angeboten werden. Die IHK steht an beiden Tagen für Beratungsgespräche zur Verfügung. Gleichzeitig informieren wir über noch offene Ausbildungsplatzangebote.
    • Zeitpunkt: September
    • Format: Ausbildungsmesse mit Ausbildungsplätzen des aktuellen und des nächsten Ausbildungsjahres, dieses Angebot richtet sich an Unternehmen, Schulklassen, Lehrer und Eltern.
  9. Unsere Ausbildungsberater – Navigator vor Ort

    Das Team der IHK-Ausbildungsberater berät vor Ort – bei Unternehmen, in Schulen, in Universitäten und auf regionalen Ausbildungsmessen.
    Wir informieren über Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt, zu Berufsbildern und Karrieremöglichkeiten. Wir begleiten bei der beruflichen Orientierung durch individuelle Beratung und sind kompetenter Ansprechpartner für Schüler, Studenten, Lehrer, Eltern, Auszubildende und Unternehmen.
    • Zeitpunkt: ganzjährig
    • Format: Beratung für Unternehmen und Auszubildende (telefonisch, vor Ort, IHK), Beratung für Externenprüfung , (individuell) Beratung zur Anerkennung von ausländischen Abschlüssen (nach Termin), Beratung „Flüchtlinge in Ausbildung bringen“ (nach Termin),Teilnahme an Elternabenden (auf Anfrage), Teilnahme an Berufsorientierungsveranstaltungen (auf Anfrage)