Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Upgrade-Schulung für Praktiker

Veranstaltungsdetails

Ein neues Datenschutzrecht für Europa

Am 25. Mai 2018 wird mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung ein neues Datenschutzrecht europaweit anwendbar. Zudem wird das BDSG voraussichtlich grundlegend novelliert. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörde macht im Rahmen der sogenannten „Art. 29-Gruppe“ Vorgaben zur Umsetzung der Verordnung. Darüber hinaus wird die Landschaft der Rechtsnormen unübersichtlicher und die Liste der Anforderungen länger. Innerhalb der Übergangszeit sollten Unternehmen ihre Prozesse an die neuen EU-weiten Vorgaben anpassen. Bei Nichteinhaltung der Datenschutz-Compliance drohen Abmahnungen und hohe Bußgelder.

 

Das Seminar gibt Ihnen das notwendige Basiswissen sowie konkrete Hilfen, während der bereits laufenden Übergangszeit, um Ihr Unternehmen auf die zum Teil erheblichen Änderungen und Informationspflichten vor­zubereiten und die neuen Anforderungen mit angemes­senem Aufwand pragmatisch umzusetzen.

 

Eine Schulung von Praktikern für Praktiker.

 

Inhalte:

 

  • Unterstützung beim Aufstellen eines auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Anforderungskataloges auf Basis der EU-DSGVO sowie des (voraussichtlichen) deutschen Umsetzungsgesetzes mit nationalen Sonderregelungen
  • Erstellung einer für den Mittelstand handhabbaren Risikobewertung
  • Identifikation der Abweichungen und Skizzierung von möglichen Lösungen für die wesentlichen Themenfelder (Download unter "Mehr zur Veranstaltung" möglich)

 

Weitere Informationen

  1. Zielgruppe
    • Fachkräfte
    Betriebliche Datenschutzbeauftragte, EDV-Leiter oder Administratoren, Compliance-Beauftragte, Betriebsratsmitglieder, Mitarbeiter von Personalabteilungen, Geschäftsführung
  2. Voraussetzungen
    Vorkenntnisse im Bereich Datenschutz / BDSG
  3. Abschluss
    • Teilnahmebescheinigung
  4. Veranstaltungsmodus
    • Präsenzseminar