Seite 5 - Magazin IHK Darmstadt

IHK REPORT
– RATGEBER
– SEPA – Fluch oder Segen?
Der IHK-Report sprach mit
dem Exportleiter International
der Jakob Maul GmbH.
Expertentipp:
Zählt das Anziehen von Berufs-
kleidung zur Arbeitszeit?
‰ Neue Kunden ans
Wasserloch“ locken
Tipps vom IT-Marketing-Exper-
ten Norbert Schuster.
 IHK IN DER REGION
 Wir kommunizieren die Stärken
unserer Region
Die neue Standortmarketing-
Strategie der IHK Darmstadt.
… „
Neues Selbstverständnis“
Maren Frangen, verantwortlich
für die neue Standortmaketing-
Strategie, im Gespräch.
Ÿ Hinter die Kulissen schauen
Bei der „Tour de IT“ wurden in-
novative IT-Unternehmen in der
Region besucht und vorgestellt.
Ž Kampf um sichere Daten
Der IT-Leiter-Treff wird zehn
Jahre alt - eine Erfolgsgeschichte.
I NHALT
Titelfoto: Jens Steingässer
‰ UNTERNEHMERREISE
ZU DEN OZEANRIESEN
Die Wirtschaftsjunioren
Darmstadt besuchten Anfang
September zwei außergewöhnliche
Produktionsstätten im Emsland.
– UNTERNEHMEN IM FOKUS
– Wir sind o¡en für alle
Infectopharm bietet Firmen aus
der Region die Betreuung von
Kindern in der betriebseigenen
Kita an.
 Burn-out ist keine Privatsache
Präventionsseminare helfen,
Symptome bei Mitarbeitern
rechtzeitig zu erkennen.
 Matratzen aus hauseigener
Produktion
Die Nirwana Matratzenfabrik
in Groß-Gerau fertig Matratzen
nach Maß an.
 Dem Standort seit
Jahrzehnten treu
Der Gernsheimer Hafen wird
ausgebaut und im Gewerbege-
biet Ost wird investiert. Der
Spediteur Kirchner und Partner
setzt seit Jahren auf diesen
Standort.
‰ Stipendien für den
talentierten Nachwuchs
Das Deutschlandstipendium ist
ein gutes Instrument für Unter-
nehmen, Fachkräfte zu binden.
Ž AUS- UND WEITERBILDUNG
Ž Ausbildung auf Top-Niveau
Das neu eröffnete IHK-Bil-
dungszentrum Erbach bietet
beste Bedingungen für aktuell
52
Auszubildende.
WORTE
DER WIRTSCHAFT
CORPORATE VOLUNTEERING
Unter Corporate Volunteering (CV) ver-
steht man das Engagement von Unter-
nehmen und deren Mitarbeitern für
gemeinnützige Zwecke, die über das
Kerngeschä des Unternehmens hinaus-
gehen.
Die Mitarbeiter werden dabei unterstützt,
innerhalb des Angestelltenverhältnisses
ehrenamtliche Aufgaben für gemeinnüt-
zige Organisationen beziehungsweise
gesellscha liche Zwecke zu übernehmen.
Bereits bestehendes freiwilliges Engage-
ment wird gefördert. Auf diese Weise
können Unternehmenswerte und -kultur
(
Organisationsentwicklung), ebenso wie
die Fähigkeiten der Mitarbeiter (Perso-
nalentwicklung) konkret entwickelt
werden. CV kann einem Unternehmen
darüber hinaus auch Marketingvorteile
verschažen.
Zeitlicher Rahmen wie auch die inhalt-
liche Ausrichtung von CV-Projekten
können sehr vielfältig sein: Sie können
von einmaligen Einsätzen über ein-
wöchige Hospitationen beispielsweise
in sozialen Einrichtungen bis hin zu
längeren Personaleinsätzen im Führungs-
bereich gemeinnütziger Institutionen
reichen.
Sie haben eine Frage? Dann schreiben
Sie uns an
£
Gra£k: Matthias Enter, fotolia